Unsere Steuerberatungskanzlei in Meppen berät branchenübergreifend mittelständische Mandanten, die wir zum Teil von der Unternehmensgründung bis zur Generationen- bzw. Unternehmensnachfolge begleiten. Dabei steht eine individuelle, die betrieblichen und privaten Rahmenbedingungen berücksichtigende Beratung im Mittelpunkt des Interesses.

Unsere Mandanten

Wir erstellen Steuererklärungen und bieten Beratungsleistungen an für die unterschiedlichsten Branchen wie Restaurant- und Gaststätten, Freiberufler wie Architekten, Ärzte / Zahnärzte, Masseure, Apotheken, Groß- und Einzelhändler, Handwerker von unterschiedlichen Gewerken, landwirtschaftliche Betriebe und viele weitere an.

 

Kommen auch Sie zu uns, wir unterstützen, beraten und helfen Ihnen gern. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

 

Nachrichten Steuern & Recht – DATEV magazin

Nachrichten Steuern & Recht – DATEV magazin
Aktuelles für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte

Klage gegen die Erlaubnis der „Leinewelle“ abgewiesen

Das VG Hannover hat die Klage gegen die Erlaubnis der „Leinewelle“ abgewiesen. Der Fischereiverein werde durch die wasserrechtliche Erlaubnis zur Errichtung einer stehenden Welle für den Wassersport nicht in seinen Rechten verletzt (Az. 1902/20).

EU-Wettbewerbshüter genehmigen deutsche Beihilfe zur Modernisierung des Schienenverkehrs im Raum Stuttgart

Die EU-Kommission hat nach den EU-Beihilfevorschriften öffentliche Fördermittel in Höhe von 200 Mio. Euro für die Modernisierung der Verkehrsmanagement-Ausrüstung für Schienenfahrzeuge im Raum Stuttgart in Deutschland genehmigt.

Corona-Soforthilfe: Rückforderung bei bestehender Zahlungsunfähigkeit zu Recht erfolgt

Die Rückforderung einer ausgezahlten Corona-Soforthilfe von einem Solo-Selbständigen ist rechtmäßig, wenn dieser sich bereits bei Beantragung des Zuschusses in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befunden hat. Das hat das VG Düsseldorf entschieden (Az. 20 K 4706/20).

Reguläre Auszahlungen für außerordentliche Wirtschaftshilfe für November seit heute möglich

Die technischen Voraussetzungen für die reguläre Auszahlung der außerordentlichen Wirtschaftshilfe für den Monat November („Novemberhilfe“) stehen laut BMWi. Damit können die Auszahlungen der Novemberhilfe durch die Länder ab sofort starten und umgesetzt werden.

Kirchlicher Kindergartenbetreiber kann keinen höheren staatlichen Zuschuss zur Kindergartenfinanzierung beanspruchen

Das OVG Nordrhein-Westfalen hat die Berufung eines kirchlichen Kindergartenbetreibers aus Wuppertal zurückgewiesen. Der Kläger wollte mit seiner Klage für das Kindergartenjahr 2016/2017 einen höheren staatlichen Zuschuss zur Kindergartenfinanzierung von der Stadt Wuppertal erstreiten (Az. 21 A 3824/18).

Aktuelle Meldungen vom Steuerberaterverband

Wir benutzen Drittanbieter um Steuerinformationen einzubinden. Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln. Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Zustimmung.

Einstellungen bearbeiten.